Wald
Kinder
Trauer
Gruppe

Infos

Waldkindertrauergruppe

Wir sind die Waldkindertrauergruppe Wabern und verbringen gemeinsam Zeit im Wald. Die Gruppe ist bestimmt für Kinder von 5 bis 13 Jahren, die einen Verlust durch Tod erlebt haben. Gemeinsam erfahren wir in der Gruppe, dass auch andere Kinder solch einschneidende Veränderung durchleben.

Spielen und Bewegen mit Gleichgesinnten, schafft Verbindung, welche Halt und neue Kraft gibt. Der Wald ist dazu ein tragender Ort, an dem wir aktiv werden. Wir sammeln Holz, kochen auf Feuer, essen gemeinsam, singen, hören Geschichten, erzählen, spielen, lachen und weinen.

Trauer ist vielfältig. Wir schaffen Raum, dass das Kind auf seine ganz eigene Weise und in seinem Tempo Umgang mit dem Verlust entwickeln kann. Mit der Natur und im geschützten Rahmen der Gruppe, haben die Kinder die Möglichkeit, ihren unterschiedlichen Gefühlen Ausdruck zu geben und herauszufinden, was ihnen guttut. Gemeinsames und kreatives Ausprobieren öffnet uns für Verarbeitungsprozesse.

Die neu anlaufende Gruppe ab Mai hat noch Platz für Kinder und wir freuen uns auf weitere Anmeldungen.

Zeit und Ort

Wir treffen uns jeweils an einem Samstag im Monat von 9:30 bis 13:30 Uhr.
(Bekanntgabe der Termine erfolgt nach Anmeldung)

Standort ist der Nesslerenwald in Wabern. Gemeinsamer Treffpunkt ist beim Parkplatz des Friedhofs Nesslerenholz.

Wir gehen gemeinsam mit den Kindern in den Wald – bei Verspätung ist der Treffpunkt an der Feuerstelle.

Bei Schlechtwetter werden wir informieren und hätten einen Spiel- und Bastelraum in der Villa Bernau zur Verfügung.

Kosten

CHF 60.- pro Treffen inklusive Morgenbrötli und Mittagessen
(unverbindliches Schnuppern möglich)

Mitbringen

Wetterfeste Kleidung, Wasser oder Tee, Thermo-Sitzkissen und Wechselsocken

Download Flyer

Team

Das Team besteht aus 3 Fachpersonen mit Ausbildung in den Bereichen Kindertrauerbegleitung sowie Heil-, Sozial- und Kindheitspädagogik:

Cora Wuropulos

"Der Wald erweckt alle Sinne, hier steckt so viel Leben und gleichzeitig so viel Ruhe."

Cora lebt und arbeitet in Bern als Heilpädagogin und Kindertrauerbegleiterin. Der Wald ist für Cora eine Kraftquelle und ein Ort des Treiben lassens. Im Wald ist Cora immer auf der Suche nach dem flauschig-grünen Waldbewohner "Moos" und lässt sich von den Farben inspirieren. Der Wald bietet so viel Raum für spannende Entdeckungen und zeigt alle Lebenszyklen auf.

Tamara Känzig

"Der Wald stillt die Sehnsucht nach Ruhe, Frieden und Trost."

Tamara lebt mit ihrer Familie in Bellmund, im schönen Seeland. Sie arbeitet in Biel in einer Tagesschule und als Trauerbegleiterin.

Der Wald ist für Tamara ein Kraftort, an dem sie sich frei fühlt und Energie tanken kann.
Tamara hört gerne zu und interessiert sich für Menschen und ihre Geschichten. Als Trauerbegleiterin ist es ihr wichtig, die Familien miteinzubeziehen und ihnen einfühlsam zur Seite zu stehen.

Julia Lanz

"Nachdem der Wind des Lebens vieles verweht, bewegt und verändert hat, lege ich mich auf den Waldboden und fühle mich getragen."

Julia lebt mit ihrer Familie im wunderschönen Gürbetal.
Was Menschen berührt und bewegt, hat sie schon immer interessiert.
Die Arbeit über nun schon viele Jahre mit Kindern in Kitas, Tagesschule und Kindergarten, liegt ihr am Herzen.
Als Familientrauerbegleiterin ist ihr wichtig, dass Kinder in ihrer Trauer gesehen sind. So finden sie neuen Boden und leichter ihren Platz in der Welt.

Kontakt

Für ein Vorgespräch melde dich am besten telefonisch bei Cora Wuropulos:
Tel. 076 712 20 82

Alternativ kannst du uns über das untenstehende Formular kontaktieren:

Bitte rechnen Sie 4 plus 1.